Gutachtenerstellung Dr. med. Jakobeit
Gutachtenerstellung Dr. med. Jakobeit

Sexualstörungen

Dabei handelt es sich um einen Sammel- und Oberbegriff für sehr unterschiedliche Erkrankungen mit Funktionseinbußen der sexuellen Funktion, bei denen funktionelle Störungen (z. B. Erektionsstörungen beim Mann, fehlende Organsmus-fähigkeit bei der Frau), die organisch und/oder psychisch bedingt sein können, von Verhaltensabweichungen in Bezug auf sexuelle Praktiken und geschlechtliche Ausrichtung (Paraphilien) unterschieden werden. Zur letztgenannten Gruppe gehören Exhibitionismus, Fetischismus und Pädophilie. Die gesellschaftliche Diskussion über den Umgang mit diesen Störungen ist im vollem Gange.

Wesentliche häufiger sind sexuelle Auffälligkeiten aber als Teil einer, die gesamte Person und ihre Beziehungsfähigkeit betreffenden psychischen Störung. So leiden zum Beispiel depressive oder angstkranke Menschen nicht selten unter Libidoverlust.  Auch viele Medikamente nehmen die „Lust an der Lust“. Aufklärung und Behandlung gehen Hand in Hand, wenn eine vertrauensvolle Atmosphäre Offenheit zulässt und konsequent alle therapeutischen Möglichkeiten einschließlich des urologischen und gynäkologischen Fachwissens ausgeschöpft werden.

Kontakt und Terminver-einbarung

Aktuelles

Kommentar

Sie sind der 300.000 und

Besucher unserer homepage

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Privatärztliche Psychiatriepraxis Dr. Jakobeit

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.